Archiv für das Schlagwort Erinnern

Heutiges Handwerkerviertel entstand auf den Fundamenten der ehemaligen Barackenstadt

20. Juli 2015

, ,

Im Jahr 2014 fand im Baubereich Lessingstraße erst auf Forderung der VVN-BdA Wolfsburg hin eine Begehung durch den Denkmalschutz statt. Bagger hatten bereits ungebremst ihre zerstö- rerische Arbeit aufgenom- men, bauliche Relikte – vielleicht Fundamentreste von ZwangsarbeiterInnenbaracken wurden zu einem großen Schutthaufen zusammen geschoben.
2016 bietet sich die Chance, dass der Denkmalschutz rechtzeitig und vorausschauend die …

... weiterlesen »

Interview mit Joel , 15, unserem jüngsten VVN-Mitglied

4. März 2015

, ,

VVN WOB: Joel, warum hast Du Dich in der VVN/BdA organisiert?
Joel: Die VVN engagiert sich hier in Wolfsburg und in anderen Städten wie Bad Nenndorf, Braunschweig immer bei Demos. Egal, ob gegen einen Infostand der NPD in der Innnenstadt protestiert werden muss oder gegen die „Deutsche Stimme“ in Riesa – oder gegen Bragida – die …

... weiterlesen »

Auschwitz-Gedenktag am 27. Januar 2015 in Wolfsburg

18. Januar 2015

, ,

Am 27.Januar jährt sich zum 70 Mal der Tag der Befreiung des Konzentrations.- und Vernichtungslagers Auschwitz. Auschwitz, eines von 6 Vernichtungslagern des NS-Regimes, ist zum Synonym für die massenhafte industrielle Vernichtung von Menschen geworden. Auschwitz ist Ausdruck des Rassenwahns und Kainsmal der deutschen Geschichte. Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die …

... weiterlesen »

Antikriegsveranstaltung – 07.10.2014

6. Oktober 2014

Antikriegsveranstaltung des DGB-Stadtverband Wolfsburg und des IG Metall-Chors „Gegenwind“

Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg, vor 75 Jahren der Zweite. Beide Jahrestage machen den diesjährigen Antikriegstag zu einem zentralen Tag der Erinnerung und des Mahnens. Auch heute gilt: Kriege kommen nicht über uns – sie werden gemacht. Gewalt geht von Menschen aus – und trifft …

... weiterlesen »

Kinder und Enkel des Widerstands

18. September 2014

,

Von Freitag, den 10.10.2014 bis Sonntag, den 12.10.2014 findet in der Antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte ein Netzwerktreffen statt.
Die historische Verantwortung tragen – Aber wie?
Ein Wochenende für Kinder, Enkel und all diejenigen, die sich in der antifaschistischen Verantwortung sehen, Erlebtes und Erkämpftes der ZeitzeugInnen des Faschismus zu verarbeiten und weiter zu tragen. Es wird um Gefühle, …

... weiterlesen »

Mahn-und Gedenktafel – Kinderlager Rühen

4. Mai 2014

, ,

Einladung zur vorübergehenden Aufstellung einer Mahn-und Gedenktafel
 
Die beiden einzigen Überlebenden werden anwesend sein. SchülerInnen der Realschule Rühen tragen zur Gestaltung der Gedenkfeier bei.
Freitag, 9.Mai, 17.00 h
am authentischen Ort (heute Bulldog-Club) zwischen dem Ortsausgang Rühen und dem Mittellandkanal
 

... weiterlesen »

Wir sind, was wir erinnern – Zwei Generationen nach Auschwitz

21. Januar 2014

,

Vortrag mit integrierter Lesung – (Buchvorstellung)
23.1. 2014, 19.00 Uhr, Volkhochschule Hannover, Raum 214, Theodor-Lessing- Platz 1
Wir möchten auf einen Vortag mit Buchvorstellung hinweisen. Am 27.Januar jährt sich die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz. Konrad Görg nähert sich dem Thema dieser dunkelen Zeit deutscher Geschichte und baut eine Brücke zur heutigen Welt. Hier finden Sie …

... weiterlesen »

Mut zum Leben

8. Januar 2014

, ,

Die Botschaft der Überlebenden von Auschwitz
Ein Film über Mut, Widerstand und die unzerstörbare Würde des Menschseins
mit Esther Bejarano, Yehuda Bacon, Éva Pusztai-Fahidi und Greta Klingsberg
von Thomas Gonschior und Christa Spannbauer
Gemeinsam mit den Überlebenden der „Todesfabrik“ Auschwitz, Esther Bejarano, Éva Fahidi, Yehuda Bacon und Greta Klingsberg machen sich die Filmautoren auf eine Spurensuche und erforschen  …

... weiterlesen »

Unsere Kameradin auf der Seite der Schwachen!

16. Dezember 2013

, , , , ,

„Es geht um das,
was nicht in Ordnung ist
in unserer Gesellschaft.“
…zum Artikel

... weiterlesen »

Widerstand gegen Gedenktafel in Rühen

4. Dezember 2013

, ,

„Die Kreisvereinigung der VVN/BdA in Wolfsburg wird mit Gleichgesinnten im Mai 2014 eine Gedenktafel am authentischen Ort des ehemaligen sogenannten ‚Kinderheimes‘ aufstellen – wenn es sein muss, nur vorläufig für einige Stunden. Dazu hat Erik Westermann einen Artikel in der BZ/Gifhorner Rundschau veröffentlicht.“
Wir werden nicht aufhören an jene zu erinnern die, absolut ohne jede Schuld, …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten