Aktuelles

Entstehungsgeschichte der Tafel „Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus“

13. Mai 2019

, , , , ,

Diese Tafel wurde 1985 von Kollegen in der Gießerei des VW-Werkes in eigener Regie „unter der Hand“ (heimlich) gegossen. Sie sollte den Bürgerantrag auf Umbenennung des sog. „Ausländerfriedhofes“ sichtbar unterstützen.
Hintergrund:
In der Nachkriegszeit wurde bis in die 50-iger und 60-iger Jahre hinein die blutige Geschichte der NS-Zeit in Wolfsburg – wie in der übrigen BRD auch …

... weiterlesen »

8.Mai: Tag der Befreiung in Wolfsburg

5. Mai 2019

, , ,

Auch in diesem Jahr lädt der Verein „Erinnerung und Zukunft“ zusammen mit der VVN-BdA Wolfsburg, weiteren Vereinen und dem DGB auf die „Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus“ ein:
8. Mai, 17.00 Uhr: Gedenkveranstaltung an der Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus, Werderstraße/Lydia-Stowbun-Weg
Ansprache: Eberhard Brandt (langjähriger Wolfsburger Lehrer und ehem. Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft …

... weiterlesen »

Erfolgreicher Ostermarsch in Wolfsburg

22. April 2019

, , ,

Gut 100 Menschen haben am Ostersamstag in Wolfsburg gegen weitere Aufrüstung in Deutschland und Europa demonstriert (Foto). Sie protestierten dagegen, dass wegen der Kündigung des INF-Vertrages durch die amerikanische Trump-Regierung die Stationierung neuer atomarer Mittelstreckenraketen in Europa droht. Statt der von der NATO verlangten Steigerung der Rüstungsausgaben in Deutschland auf 80 Milliarden Euro (zwei Prozent …

... weiterlesen »

Ostermarsch in Wolfsburg, Ostersamstag 20. April, 11.00 Uhr

30. März 2019

,

Ostermarsch 2018 in Wolfsburg.
Auch in diesem Jahr ruft der DGB-Stadtverband gemeinsam mit der VVN-BdA zum Ostermarsch in Wolfsburg auf unter dem diesjährigen Motto:
 
 
Nein zu weiterer Aufrüstung! Nein zu Atomwaffen in Europa!
Ostersamstag, 20. April, 11.00 Uhr ab Gewerkschaftshaus,
Siegfried-Ehlers-Str. 2
 
Eröffnung: Semi Gritli (Stellv. Vorsitzender DGB-Stadtverband)
Aktionspunkte: 11.20 Uhr Sara-Frenkel-Platz, 11.50 Uhr Hugo-Bork-Platz
Rednerinnen und Redner:
• Hartwig Erb (IG Metall …

... weiterlesen »

„Wir haben ein Recht auf eine lebenswerte Zukunft!“

19. März 2019

 
Dazu gehört nicht nur eine Welt des Friedens und der Solidarität ohne Fremdenhass, sondern auch eine Welt, in der Profit nicht wichtiger ist als z.B. saubere Luft.
In diesen beiden Losungen wird Wesentliches gefordert: „Zwischen Profit und Wirtschaft sollte kein ‚ODER‘ stehen!“ und: „Change the system…“
Nach dem Versagen der Politik in der Umweltpolitik haben SchülerInnen nun …

... weiterlesen »

DANKE!

17. Februar 2019

, ,

Auf dem Friedhof in Rühen engagierten sich Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrerin im Rahmen der IGMetall- Antifawoche im November 2019. Eindrucksvoll rezitierten sie Auszüge des Gedichtes „Kinderschuhe aus Lublin“ von Johannes R. Becher*. Auf dem Friedhof Rühen befindet sich das Massengrab für mehr als 350 Säuglinge und Kleinkinder. Sie wurden ihren Müttern, Zwangsarbeiterinnen im …

... weiterlesen »

Erneut Grabungen am Laagberg

17. Februar 2019

, , ,

Durch die erneuten Grabungen auf dem nördlichen Gelände des ehemaligen KZ Laagberg wurden tatsächlich bereits nach wenigen Tagen bauliche Relikte an drei unterschiedlichen Stellen frei gelegt.
(Fotos)
In dem Artikel der Wolfsburger Nachrichten vom 14.2.2019 wird erfreulicher Weise erwähnt, dass „mögliche Ergebnisse…mit in die Vorbereitung des Planungswettbewerbs zur Gestaltung des Gedenk-und Lernortes einfließen“ werden. Damit steigt die …

... weiterlesen »

Auschwitz-Gedenktag in Wolfsburg

29. Januar 2019

, , ,

Auch in diesem Jahr wurde in Wolfsburg der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee gedacht. Am Donnerstag, den 24. Januar, hatten dazu die Stadt Wolfsburg und das Internationale Auschwitz Komitee in Kooperation mit dem Wolfsburger Verein „Erinnerung und Zukunft“ zu einem „künstlerischen Abend des Gedenkens“ in das Hallenbad – Kultur am Schachtweg eingeladen. …

... weiterlesen »

Protest gegen NPD-Aufmarsch in Salzgitter

26. November 2018

, , ,

Samstag, den 24.11., hat die NPD ihren zweimal verschobenen Aufmarsch in Salzgitter durchgeführt. Dagegen demonstrierten gut 1000 Teilnehmer bei einem „Fest der Demokratie“ vor dem Rathaus. Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Initiativen, Vereinen und Stadtrat hatte zum Protest gegen den Aufmarsch aufgerufen. Auch die VVN Wolfsburg war dabei (Foto). Entgegen ihrer Ankündigung von 150 Teilnehmern …

... weiterlesen »

In Wolfsburg und Rühen: Gedenken zum Nazi-Pogrom 1938

17. November 2018

, , ,

In guter Tradition eröffnete die Wolfsburger IG Metall ihre jährliche AntiFa-Woche mit einer Gedenkveranstaltung auf dem Sara-Frenkel-Platz.  Am Baumstamm, der durch seine russischen Einritzungen an die über 20.000 ZwangsarbeiterInnen in der damaligen KdF-Stadt erinnert, wurden am 9. November Kränze und Blumengebinde niedergelegt. In einem Grußwort warnte die anwesende 96jährige Namensgeberin : „1945 hegten wir die …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·