Archiv für das Schlagwort Friedensbewegung

Gegen Defender 2020 Plus

14. Juli 2020

, , , ,

Auf Einladung der „Friedensaktion Lüneburger Heide“ demonstrierten am Sonntag, den 5. Juli, in der niedersächsischen Kleinstadt Bad Fallingbostel trotz zahlreicher rigider Auflagen des Heidekreis Ordnungsamtes rund 70 Friedensfreundinnen und Friedensfreunde gegen die zahlenmäßig reduzierte Fortführung des NATO-Manövers Defender 2020. Darunter waren auch mehrere Mitglieder der niedersächsischen VVN-BdA – siehe Transparent. Besonders erfreulich war auch die …

... weiterlesen »

Ostermarsch 2020 – Rüstung tötet schon jetzt!

13. April 2020

, , ,

In diesem Jahr konnten die Ostermärsche wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nicht auf der Straße stattfinden. Dabei waren sie dieses Jahr wichtiger denn je, denn die Corona-Pandemie zeigt nun, dass Investitionen in das Gesundheitswesen und andere zivile Bereiche viel wichtiger gewesen wären, um für menschliche Sicherheit sorgen zu können. Wer jetzt wie NATO-Generalsekretär Jens …

... weiterlesen »

Erfolgreicher Ostermarsch in Wolfsburg

22. April 2019

, , ,

Gut 100 Menschen haben am Ostersamstag in Wolfsburg gegen weitere Aufrüstung in Deutschland und Europa demonstriert (Foto). Sie protestierten dagegen, dass wegen der Kündigung des INF-Vertrages durch die amerikanische Trump-Regierung die Stationierung neuer atomarer Mittelstreckenraketen in Europa droht. Statt der von der NATO verlangten Steigerung der Rüstungsausgaben in Deutschland auf 80 Milliarden Euro (zwei Prozent …

... weiterlesen »

Ostermarsch in Wolfsburg, Ostersamstag 20. April, 11.00 Uhr

30. März 2019

,

Ostermarsch 2018 in Wolfsburg.
Auch in diesem Jahr ruft der DGB-Stadtverband gemeinsam mit der VVN-BdA zum Ostermarsch in Wolfsburg auf unter dem diesjährigen Motto:
 
 
Nein zu weiterer Aufrüstung! Nein zu Atomwaffen in Europa!
Ostersamstag, 20. April, 11.00 Uhr ab Gewerkschaftshaus,
Siegfried-Ehlers-Str. 2
 
Eröffnung: Semi Gritli (Stellv. Vorsitzender DGB-Stadtverband)
Aktionspunkte: 11.20 Uhr Sara-Frenkel-Platz, 11.50 Uhr Hugo-Bork-Platz
Rednerinnen und Redner:
• Hartwig Erb (IG Metall …

... weiterlesen »

Ostermarsch 2018 in Wolfsburg

10. April 2018

, ,

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,
es ist schön, dass ich hier am Sara – Frenkel – Platz zu Euch sprechen kann; Sara Frenkels Schicksal begann mit dem Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen vor 79 Jahren. Unseren herzlichen Gruß an sie von diesem Ostermarsch aus werden wir im Gewerkschaftshaus auf einer Karte unterschreiben.
Nach dem verheerenden verbrecherischen 2. Weltkrieg galt …

... weiterlesen »

Samstag, 31.3., Ostermarsch in Wolfsburg

22. März 2018

, ,

Unter der Losung „Gegen eine neue Rüstungsspirale: Abrüstung jetzt!“ rufen der DGB-Stadtverband Wolfsburg und die VVN-BdA Wolfsburg zum Ostermarsch auf.
Start: 11.00 Uhr ab Gewerkschaftshaus, Siegfried-Ehlers-Str. 2
Redner sind Devah Kubra Babory vom Verein Bildung für Kinder Afghanistan, Hartwig Erb, Bevollmächtigter der IG Metall, Mechthild Hartung, VVN-BdA Wolfsburg, und Falko Mohrs, SPD-Bundestagsmitglied.
Der Ostermarsch wird von der IG-Metall-Samba-Trommelgruppe …

... weiterlesen »

Protest gegen Militär am Antikriegstag

4. September 2017

, ,

Vom 1. bis 3. September wurde in Wolfsburg der „Tag der Niedersachsen“ veranstaltet. Auch die Bundeswehr war mit Militärgerät und Werbetrucks vertreten – eröffnet ausgerechnet am 1. September, dem weltweit begangenen Antikriegstag/Weltfriedenstag. Dagegen protestierten Mitglieder der Wolfsburger VVN-BdA und weitere FriedensfreundInnen – siehe Foto. Junge Menschen und Kinder am Antikriegstag in ein Kampfflieger-Cockpit zu locken …

... weiterlesen »

Erfolgreicher Ostermarsch 2016

30. März 2016

, , , ,

Rund 200 Menschen demonstrierten am Ostersamstag in Wolfsburg für Frieden, gegen Kriegseinsätze der Bundeswehr und Waffenexporte sowie gegen die Einschränkung des Asylrechts. Harte Kritik an der Bundesregierung äußerte in ihrer Rede am Sara-Frenkel-Platz Mechthild Hartung, Landessprecherin der VVN-BdA Niedersachsen. Das Asylpaket II setze das geregelte Asylverfahren außer Kraft, Staaten würden trotz Verfolgung und Folter zu …

... weiterlesen »

Kampfdrohnen verbieten, Kriege verhindern!

9. Dezember 2014

ZURÜCK VOM 21. FRIEDENSRATSCHLAG/ KASSEL

Der auch in diesem Jahr wieder sehr lohnende Friedensratschlag (Programm) war wieder hochkarätig mit FriedensforscherInnen und Engagierten gespickt. Der Hörsaal in der Uni Kassel reichte kaum aus – das Interesse war groß. U.a. ging vom Ratschlag ein Appell gegen Kampfdrohnen aus. Darin heißt es: „Wir sind gegen die Etablierung einer Drohnentechnologie …

... weiterlesen »