Archiv für das Schlagwort Gedenkstätten

Woran mahnt das Klieversbergmahnmal?

1. September 2015

, ,

Woran mahnt das Klieversbergmahnmal?

Nachdem Unbekannte Ende August das „Mahnmal am Klieversberg mit Anti-Nazi-Parolen beschmiert“ hatten, meinte der Redaktionsleiter der Wolfsburger Nachrichten die Sprayer erniedrigen und belehren zu müssen. Er bezeichnete das Mahnmal als „Anti-Kriegsdenkmal“.
Neun Wappen der „deutschen Ostgebiete“ am Klieversbergdenkmal zeugen nicht davon, dass dort „vor Nazis gewarnt“ wird. Bei der Grundsteinlegung für das Mahnmal/ …

... weiterlesen »

Auschwitz-Gedenktag am 27. Januar 2015 in Wolfsburg

18. Januar 2015

, ,

Am 27.Januar jährt sich zum 70 Mal der Tag der Befreiung des Konzentrations.- und Vernichtungslagers Auschwitz. Auschwitz, eines von 6 Vernichtungslagern des NS-Regimes, ist zum Synonym für die massenhafte industrielle Vernichtung von Menschen geworden. Auschwitz ist Ausdruck des Rassenwahns und Kainsmal der deutschen Geschichte. Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die …

... weiterlesen »

Gedenkorte in Wolfsburg und Umgebung – eine nachdenkliche Betrachtung!

29. September 2014

Spurensuche mit Heinz Kornemann   Mit der Kamera von Uwe Bindseil begleitet, dokumentiert Heinz Kornemann das Schicksal der Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter in Wolfsburg und Umgebung während des NS-Regimes. Der Autor des Buches „Endstation Wolfsburg“ beginnt in der „Stadt des KdF-Wagens“ und führt uns bis zu den Gedenkstätten in Gardelegen. Hier fand kurz vor Kriegsende ein …

... weiterlesen »

Am 14.9., 14.00 Uhr, Führung und Informationen zum Kindersterbelager Rühen

24. August 2014

,

Für Sofia Stanislawa, 7 Monate, und für die anderen Säuglinge und Kleinkinder

Im Mai 2014 hat die VVN/BdA Wolfsburg gemeinsam mit der IG Metall Wolfsburg eine Gedenktafel am Ort des Kindersterbelagers am Ortsrand von Rühen im Landkreis Gifhorn aufgestellt.In der Nazi-Zeit stand auf diesem Grundstück von Juni 1944 bis zur Befreiung im April 1945 das sogenannte …

... weiterlesen »

07. – 17.04.2014 Internationales Jugendworkcamp Bergen-Belsen in den Osterferien

6. Februar 2014

, ,

Du kannst dabei sein:.

Mit Jugendlichen aus 9 Ländern. Wir gestalten den Erinnerungsweg zu den ehemaligen Lagern, sprechen mit Überlebenden der Nazi-Verfolgung, mit heute von Asylpolitik Betroffenen und mit Nazi-GegnerInnen. Wir arbeiten im Archiv, mit Werkzeug, Farbe, Kamera und machen Musik. Die Umgebung von Bergen-Belsen, mit dem gößten, von den Nazis angelegten Truppenübungsplatz und Neonazis werden …

... weiterlesen »

Würdiger Auschwitz-Gedenktag in Wolfsburg

6. Februar 2014

,

Der diesjährige Auschwitz-Gedenktag am 27. Januar, der 69. Jahrestag der Befreiung des KZ durch die Rote Armee, ist in Wolfsburg würdig begangen worden. Am Vormittag legten auf der „Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus“ der Oberbürgermeister Mohrs, Vertreter der IG Metall und die VVN/BdA Blumen und Gestecke nieder.

... weiterlesen »

Garry Fabian: ein Kind überlebt das Konzentrationslager Theresienstadt

17. Januar 2014

,

Gerhard  Fabian  wurde  am  11.  Januar  1934  als  Kind  jüdischer Eltern in Stuttgart geboren. Die Familie emigrierte vor den wachsenden Schikanen durch den immer stärker werdenden nationalsozialistischen Terror in die Tschechoslowakei. Nach der deutschen    Besetzung    des    Sudetenlandes    wurde    sie    ins Konzentrationslager    Theresienstadt    verschleppt.    Nur        wenige Kinder überlebten. Nach der Befreiung siedelte die Familie Fabian …

... weiterlesen »

Veranstaltungshinweis

7. Januar 2014

, ,

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Seit 1996 ist der 27. Januar Gedenktag in Deutschland – seit 2005 nach UNO-Beschluss auch weltweit – ein Tag der Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.
Die Region Hannover möchte gemeinsam mit der Landeshauptstadt Hannover sowie mit Vertreterinnen und Vertretern der Opferverbände am
Montag, 27. Januar 2014, …

... weiterlesen »

Veranstaltung am 10.12.: „Massengewalt und Menschenrechte: Zugänge aus Geschichte und Kunst“

8. Dezember 2013

, ,

Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten läd zu einer öffentlichen Abendveranstaltung aus Anlass des 65. Jahrestags der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ein.
Dienstag, dem 10. Dezember 2013, um 19.30 Uhr, in den Werkhof, Schaufelder Strasse 11, 30167 Hannover
Die Historikerin und Publizistin Dr. Irina Scherbakova von der russischen Menschenrechtsorganisation MEMORIAL wird über das „Recht auf Erinnerung“ in Russland …

... weiterlesen »

Veranstaltung: „Erinnern an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft: Kontroversen des Gedenkens, vergessene Gräber“

30. November 2013

, ,

Die Stiftung niedersächsicher Gedenkstätten läd alle Interessierten am 23.01.2014 zum vierten Workshop des Arbeitskreises „Opfer des Nationalsozialismus – Friedhöfe und Grabstätten“ in Hannover, in das Freizeitheim Linden, ein.

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten